-A +A

Das Qualitätssiegel „Tourismus und Behinderung“

auf der Ile de Ré

Das Qualitätssiegel „Tourismus und Behinderung“ steht für das konkrete Engagement sowie den angepassten und effizienten Empfang für Touristen mit Behinderung.

Eine Zugänglichkeit für jede Art von Behinderung

  • Garantie für einen angepassten und effizienten Empfang um den Anforderungen unserer spezifischen Kunden gerecht zu werden
  • Garantie für zuverlässige und überprüfte Informationen bezüglich der Zugänglichkeit und behindertengerechten Ausstattung der Sehenswürdigkeiten unseres Reiseziels
  • Garantie für ein zugängliches und integriertes touristisches Angebot 

Der Empfang von Menschen mit körperlicher, geistiger, Hör- oder Sehbehinderung gehört zu den Schwerpunkten von Destination Ile de Ré. Aus diesem Grund sind die 10 Empfangsbüros nun mit dem Label „Tourisme et Handicap“ gekennzeichnet. Das Fremdenverkehrsamt in Saint-Clément-des-Baleines hat seit der Gründung von Destination Ile de Ré im Januar 2016 das Qualitätssiegel „Tourisme et Handicap“ für die 4 Arten von Behinderung erhalten und den Büros in La Flotte und Ars-en-Ré wurde das Label für 5 Jahre erneuert. Auf unserem Gebiet sind schon mehr als 30  Fachleute und Freizeiteinrichtungen mit diesem Label versehen.  

Das Qualitätssiegel „Tourismus und Behinderung“ wird vom französischen Staat vergeben

Es wurde 2001 geschaffen und 2003 von dem für den Tourismus zuständigen Ministerium gemäß der Initiative „Ferien für alle“ und der Integration von Menschen mit Behinderungen eingetragen. Es listet alle behindertengerechten Ausstattungen und Sehenswürdigkeiten auf, welche für Personen mit körperlicher, geistiger, Hör- oder Sehbehinderung zugänglich sind.